Validation

Validation ist ein Weg zum Verständnis und zum wertschätzenden Umgang. Dies heisst auch, die desorientierten betagten Menschen, die zum Teil in der Vergangenheit leben, so zu akzeptieren wie sie sind. Wer validiert, geht mit in die Gefühlswelt der autobiographisch, zeitlich und örtlich desorientierten Menschen – geht in den Schuhen des Anderen.
So versuchen wir, Vertrauen und Nähe herzustellen, um konkrete Konflikte in Situationen des Pflegealltags zu entschärfen.